83. Albert Bartel:
Pro bono – Ehrenamt(lich) gestalten

Viele Designer arbeiten ab und zu pro bono für einen gemeinnützigen Verein. Manchmal läuft alles super und beide Seiten profitieren. Manchmal aber treten Probleme auf, der Auftraggeber fühlt sich nicht richtig wahrgenommen, der Designer nicht wertgeschätzt. Und wie ist das mit der Spendenquittung?

Albert Bartel wirft einen Blick auf das Thema Pro bono und daraus resultierende Fragen. Neben seiner Arbeit für den Verein „Zartbitter Münster“ stellt er weitere Projekte vor: „A runde Sach“ aus München und die Engagement-Plattform Youvo. Bleibt noch Zeit, diskutieren wir, wie man das Ehrenamt gestalten und weiterentwickeln kann. Eine Aussicht auf weitere, größere Projekte bildet den Abschluss.

Albert Bartel, 1970 in Masuren geboren, ist seit 25 Jahren in der Kreativbranche und hat an der FH Münster Visuelle Kommunikation studiert. Im Jahr 2000 folgte gleich nach dem Diplom die Selbständigkeit mit dem Büro echtwert.de/sign, das neben Kommunikationsdesign für Unternehmen viele Geschenkbücher und Lernmedien für Verlage entwickelt. Er hat eine erwachsene Tochter in HH und eine Katze. Albert Bartel ist Gründungsmitglied mit Mitveranstalter des DesignForum Münster, aktives Mitglied im BDG und Mitglied bei Bild-Kunst. Und dies ist sein erster Vortrag ever.

  • 6. Dezember 2016 um 8:15
    Permalink

    Informativ, kurzweilig. Anregung: Etwas lauter

  • 6. Dezember 2016 um 8:17
    Permalink

    Einführung Person > gut, Themenbesprechung > mehr Bilder, anregende Thematik, Anregungen: mehr bilder, Buchtitel? (zeigen; mitteilen), Stehen beim Reden

  • 6. Dezember 2016 um 8:22
    Permalink

    Zu wenig Bilder. Wozu war der Beamer da?

  • 6. Dezember 2016 um 8:22
    Permalink

    Habe Neues erfahren, interessant. Besser als 4+ 😉

  • 6. Dezember 2016 um 8:23
    Permalink

    Interessantes Thema

  • 6. Dezember 2016 um 8:23
    Permalink

    Super Vortrag, tolles Thema