23. Dirk Uhlenbrock:
Wie ich mein Herz an das kleine „g“ verlor

Von ersten Lieben, gehorteten Schätzen, Kursen in der katholischen Familienstätte, orientalischen Kopfbedeckungen und dem Wunsch ein Popstar zu werden. Eine kleine Reise durch die Schriftenwelt des maskierten Rächers Fontomas – oder, wie aus Spaß langsam Ernst wurde.

Dirk Uhlenbrock, geboren 1964 bei Krupp, aufgewachsen neben dem Ruhrschnellweg. Die Familie stammt aus dem Münsterland, Westfalen, Polen und Österreich. Sozialisiert und ausgebildet an der Hellweg-Schule, dem Viktoria-Gymnasium und der Bergischen Universität und Gesamthochschule Wuppertal. Seit 1991 tätig in den Bereichen Print- und Webdesign – erst bei gut & böse, danach beim designverign, gefolgt von der wysiwyg, wieder selbständig mit signalgrau und jetzt bei blanko und erste liga, büro für gestaltung.

www.ersteliga.de

www.dirkuhlenbrock.com