103. Mario Gorniok-Lindenstruth:
Motion Design

Das Berufsbild des Kommunikationsdesigners wandelt sich, Bewegtbild wird in digitalen Kanälen immer wichtiger und ermöglicht es uns, den Aufgaben- und damit auch Auftragsbereich zu erweitern. Auf den ersten Blick ist es ein komplexes, neues Feld, was sich hier auftut. Eine Einführung in den Produktionsprozess soll helfen, Hemmungen ab- und Kompetenz aufzubauen. Im speziellen soll es hier um animiertes Bewegtbild gehen (Motion Graphics oder auch Motion Design). Auch wenn man als One-(Wo)man-Show vielleicht nicht alle Produktionsschritte anbieten kann, ist es umso wichtiger darüber Kenntnis zu haben und entsprechend beraten zu können. Da diese Prozesse schnell komplex werden und späte Änderungen zu erheblichen Mehraufwand führen können, ist es essentiell einen klaren Produktionsplan aufzustellen, der mit einem potentiellen Kunden besprochen werden kann.

Mario Gorniok-Lindenstruth ist Geschäftsführer & Kreativdirektor der Keenly GmbH, Berlin, Mitglied des Präsidiums und Referent für Motion Design beim Berufsverband der Kommunikationsdesigner e.V. sowie Lehrbeauftragter für Motion Design an verschiedenen Hochschulen. Er hat zahlreiche Awards mit Agenturen oder als Regisseur gewonnen (u.a. Lead Award, Cannes Cyber Lions).

https://www.mario-gorniok.de/
https://www.keenly.de/

  • 2. Oktober 2018 um 8:13
    Permalink

    Gerne mehr zum Bereich Motion Design. Oder dazu, wo sichd as Design hinentwickelt.

  • 2. Oktober 2018 um 8:13
    Permalink

    Perfekt. Weiter so!

  • 2. Oktober 2018 um 8:13
    Permalink

    Super Vortrag! 🙂

  • 2. Oktober 2018 um 8:14
    Permalink

    Am spannendsten fand ich den Einblick in nicht realisierte Projekte.

  • 2. Oktober 2018 um 8:16
    Permalink

    Großartiges & spannendes Thema! Toller Vortrag, sehr sympathischer Vorträger! Vielen Dank!

  • 2. Oktober 2018 um 8:16
    Permalink

    Mehr Gründervideos – spannend; Länge der Videos kürzen (Bspl.)

  • 2. Oktober 2018 um 8:17
    Permalink

    Super Vortrag. Hat Spaß gemacht. Danke dafür.

  • 2. Oktober 2018 um 20:33
    Permalink

    Gut war’s, ja!

    Gut strukturiert. Anschaulich und kurzweilig vorgetragen. Fundiert und die E-Motion für die Motion kam auch rüber 😉